Lothar Strobel – Grube Göttelborn

24,80

Artikelnummer: 978-3-947822-25-6 Kategorie: Schlagwörter: ,

Beschreibung

Vor 20 Jahren, am 1. September 2000, ging in Göttelborn eine jahrhundertealte Bergbautradition zu Ende. Auf einen Schlag verloren Tausende ihren angestammten Arbeitsplatz auf ihrer geliebten Grube. Viele wurden in Frührente geschickt oder wurden auf die noch verbliebenen Bergwerke verlegt; jedenfalls verlor keiner seine Beschäftigung. Für das riesige Gelände mit den wertvollen Gebäuden und hochwertigen Anlagen sollte neue Verwendungsmöglichkeiten gesucht werden. Ein Mix aus kommerzieller, kultureller und touristischer Verwendung war geplant. Hierfür wurde bereits 2001 die Industriekultur-Saar, IKS, gegründet. Bis heute ist ihr das, zumindest kommerziell und touristisch, größtenteils gelungen. Viele Firmen sowie die Hochschule für Technik und Wirtschaft, HTW, und die Fachhochschule für Verwaltung, FHSV, haben sich bestens in den Campus integriert.
Das vorliegende Buch zeigt in Kapiteln, überwiegend in Bildern, den langen Weg dorthin. Hierbei erhebt es nicht den Anspruch einer chronologisch lückenlosen Aufzählung. Vielmehr sollen Fotos die einzelnen Stationen der letzten 20 Jahre erzählen.