Fragen und Antworten

An dieser Stelle haben wir ein paar Fragen und Antworten zusammengestellt, die häufig aufgeworfen werden.

Kostet das gar nichts?

Im Gegensatz zu „Bezahlverlagen“ müssen Sie dem Bestverlag keine finanziellen Vorleistungen erbringen wie Zahlungen für den Buchdruck, das Layout oder Handlinggebühren. Sie beziehen lediglich ihre Bücher über uns, die sie zu einem rabattierten Sonderpreis erhalten und nach ihren Lesungen verkaufen können. Üblicherweise vereinbaren wir die Abnahme von 50 Exemplaren. Kostenbeteiligungen an Messen oder anderen Veranstaltungen können natürlich entstehen. Darüber wird aber individuell verhandelt. Eine Verpflichtung gibt es nicht.

Was ist mit den Verkäufen aus dem Buch- und Onlinehandel?

Die Einnahmen werden vierteljährlich abgerechnet. Sie erhalten eine Auflistung über sämtliche Verkäufe, so dass einen klaren Überblick über die Einnahmen haben.

Was ist mit den Rechten?

Wir schließen mit unseren Autoren einen Vertrag über ein Jahr ab, der sich automatisch verlängert, falls nicht eine der beiden Parteien vorher gekündigt hat. Die Publikationsrechte für alle Medien und Plattformen liegen in dieser Zeit bei uns. Von Fall zu Fall ist es natürlich möglich, einzelne Bereiche, etwa für für ein Hörbuch, freizugeben.

Wie hoch ist die Auflage?

Wir legen die Auflage eines Werkes immer nach eigenem Ermessen fest. Ein Fotobuch wird sich womöglich nicht so oft verkaufen wie ein Roman und ist auch deutlich teurer für den Leser. So wird bei jedem Projekt – auch durch den Kontakt mit befreundeten Buchhändlern – ermittelt, welche Auflage sich wahrscheinlich verkaufen lässt.

Wie sieht es mit dem Marketing aus?

Wir bemustern und informieren die Presse, besitzen im Firmenverbund eigene Zeitschriften, in denen wir für die Verlagsprodukte werben, betreiben einen eigenen Webshop, stellen die Bücher in amazon und Ebay ein, nehmen an Messen und Büchertagen teil und betreiben einen eigenen Außen- und Auslieferungsdienst. Darüber hinaus unterstützen wir unsere Autoren bei der Organisation von Lesungen und Medienkontakten.